Donnerstag, 26. September 2019

5. Die reine Liebe zu Christus

Vater Abraham, bat jetzt der Reiche, dann schick Lazarus doch wenigstens in das Haus meines Vaters zu meinen fünf Brüdern. Er soll sie warnen, damit sie nach ihrem Tod nicht auch an diesen qualvollen Ort kommen. Lk 16:27‭-‬28

Der Reiche denkt weiter nur an die Seinen. Die Abwendung vom Nächsüten macht für Gott blind. Die Nächstenliebe dagegen ist ein Weg ist, um Gott zu begegnen. Wahre Liebe strebt nach Reinheit, bei der wir versuchen alle ichbezogenen Motive loszulassen. Selbst Jesus lieben wir allein um seinetwillen und nicht wegen seiner Gaben, die er uns schenkt und bisweilen in seinem göttlichen Willen vorenthält. Würden wir nur nach diesen Gaben und nach dem Nutzen unseres Glaubens Ausschau halten, so wollen wir nur den Lohn für unseren Glauben und zeigen so, dass wir uns selbst mehr lieben als Jesus. 

Oh, die reine Liebe zu Jesus, die kein Eigennutz und keine Eigenliebe trübt, wie viel vermag sie!